Kinder gegen Atomkraft

 

img_0202.jpg

Die Diskussionen um das umstrittene Atomkraftwerk im belgischen Tihange gehen auch an den Kindern nicht vorbei. „Da muss ich doch was machen!“, sagte sich auch der achtjährige Jan Frings aus Roetgen. Um ein Zeichen zu setzten, sammelte er in der Pause auf dem Schulhof eifrig Unterschriften bei seinen Mitschülerinnen und Mitschülern. So kam in kurzer Zeit eine große Anzahl an Namen auf den mit einem Atomzeichen gestalteten Zettel, den Jan mir nun im Rahmen eines Besuches im Rathaus übergeben hat. Ich habe Jan zugesagt, die Unterschriftsliste auch an den Städteregionsrat Etschenberg weiterzuleiten, da die Gemeinde Roetgen das Klageverfahren gegen den Betrieb des Atomkraftwerkes in Tihange unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.