Tätigkeitsbericht

Nachfolgend die wichtigsten Termine seit dem 13. November:

Zwei Wochen im Amt

Es ist gerade mal zwei Wochen her, dass ich das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Roetgen angetreten habe und es kommt mir so vor, als würde ich das schon seit Monaten machen. Einarbeitungszeit ist völlige Fehlanzeige – kein Vorgang wartet auf die Einarbeitung eines neuen Bürgermeisters und es geht sofort zu 100% los.

Das klappt aber interessanterweise alles sehr gut – auch und vor allem, weil mir die Kolleginnen und Kollegen im Rathaus den Rücken frei halten. Dafür bin ich sehr dankbar.

Die wichtigsten Termine der letzten zwei Wochen im Rückblick:

  • Besprechung mit dem AVV und der Städteregion Aachen zur B258
  • Besichtigung der Flüchtlingsunterkunft der Gemeinde Roetgen
  • Waldbegehung mit dem Gemeindeförster
  • Ehrung der Jubilare der Freiwilligen Feuerwehr in Rott
  • Sitzung des Kommunalbeirats des RWE
  • 2 Sitzungen der AG Flüchtlinge
  • Sitzung der Projektgruppe Ortsgestaltung
  • Antrittsbesuch bei Herrn Bürgermeister Hermanns (Gemeinde Simmerath)
  • Sitzung des Bauausschusses
  • Bürgermeisterkonferenz der Städteregion Aachen
  • Antrittsbesuch bei Frau Bürgermeisterin Ritter (Stadt Monschau)
  • Besuch des Presbyteriums der evangel. Kirche
  • Teilnahme an der Behördenleiterwanderung der Städteregion Aachen
  • Sitzung der Verbandsversammlung und des Verwaltungsrates der RegioEntsorgung
  • Interfraktioneller Abstimmungstermin zum Themenkomplex B258 / Busverknüpfungspunkt
  • Vorgespräch mit der regio iT zum Thema Webpräsenz / Bürgerportal
  • Abstimmung mit TV Roetgen und FC 13 Roetgen zu den Erweiterungsplänen des Seniorenheims

Was mir eine besondere Freude gemacht hat, war die Überbringung von Glückwünschen zum 93. Geburtstag an eine sehr nette Mitbürgerin am letzten Sonntag.

So sahen die ersten zwei Wochen aus. Und so wird es auch weitergehen. Der Schreibtisch und der Kalender füllen sich – aber so soll es auch sein…